Projekt Austausch Straßenbeleuchtung LED

 Mit dem Projekt KSI Jettingen, Sanierung Straßenbeleuchtung 2. BA 2018, werden in der Gemeinde Jettingen 388 Leuchten mit veralteten Quecksilberhochdrucklampen ausgetauscht. Die bestehenden Leuchten wurden in den Jahren1970-1980 installiert. Mit der Erneuerung der 388 Leuchten gegen Aufsatzleuchten mit hocheffizienter LED-Technik wird die Gemeinde Jettingen den Energieverbrauch und den damit verbundenen CO² Ausstoß vermindern und die künftigen Betriebs- und Wartungskosten der Straßenbeleuchtung erheblich senken. Mit geringerem Energieeinsatz werden die Straßen und Gehwege besser ausgeleuchtet.

Die Gemeinde Jettingen wird bei diesem Vorhaben vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes mit 20 % gefördert. Die BMU Förderung ist ab einer Mindesteinsparung von 70% möglich.

Beteiligte Partner:
Bauherr: Gemeinde Jettingen Albstraße 2 10, 71131 Jettingen
Projektträger Forschungszentrum Jülich GmbH Zimmerstr. 26-27 10969 Berlin
Planung und Bauüberwachung: Netze BW, Heinrich-Lanz-Straße 3, 70825 Korntal-Münchingen
Ausführung: Lunux GmbH, Mergenthaler Straße 6, 30880 Laatzen

Die Daten des Förderantrags:
Förderkennzeichen: 03K07610
Antragssumme: 107.177,35 €
Projektlaufzeit 01.05.2018 – 30.04.2019

Die Daten der Maßnahme:
Leuchten Anzahl 388 Stück
Der elektrische Energieverbrauch wird um 84.409 kWh/Jahr gesenkt
Die Energie Einsparung beträgt rund 76%.
Der CO² Ausstoßes verringert sich um 49,803 t/Jahr.


Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Förderung Straßenbeleuchtung


Hier geht es zum Stadt- & Satellitenplan
Hier finden Sie alle unsere historischen Orte auf einen Blick
Karte anzeigen