Netze BW baut Freileitung zwischen Jettingen und Gäufelden ab

Demontage von 61 Strommasten und über 6 Kilometern Freileitung

Jettingen/ Gäufelden. Die Netze BW GmbH hat im Jahr 2019 ein neues Mittelspannungskabel zwischen Jettingen-Sindlingen und Gäufelden-Nebringen verlegt. Das Mittelspannungskabel vervollständigt die Kabelstrecke, die die Freileitung zwischen den beiden Ortschaften, ersetzt. Nachdem nun die Stromversorgung über die neue Kabelstrecke in Betrieb ist, können die 61 Holz-, Stahl- und Betonmasten und die über 6 Kilometer lange Freileitungsstrecke vom Kabelaufführungsmast im Volzenegert in Jettingen bis zum Kabelaufführungsmast im Neubaugebiet ‚Bettäcker‘ in Nebringen komplett demontiert werden. An einem Kabelaufführungsmast werden Erdkabel in Freileitung überführt. Die Modernisierungsmaßnahmen und die Umstellung auf eine Erdkabelversorgung dienen der Versorgungssicherheit und der Zukunftsfähigkeit des Stromnetzes.
 
Die Eigentümer und Pächter der Felder, die von der Mastdemontage betroffen sind, wurden von der Netze BW bereits schriftlich informiert. Aus Rücksichtnahme auf die Vegetationsperioden der Feldfrüchte wird mit Ihnen der genaue Abbauzeitpunkt zudem noch individuell besprochen. Die Strommasten in Hecken und Biotopen werden zwischen Juli und September demontiert, um dort möglicherweise vorkommende Zauneidechsen nicht zu stören.   
 
Die Netze BW hat bereits vor Pfingsten begonnen im Volzenegert in Jettingen die ersten Holzmasten abzubauen. Je nach Absprache mit den einzelnen Landwirt*innen wird der Rückbau der Freileitung Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Hier geht es zum Stadt- & Satellitenplan
Hier finden Sie alle unsere historischen Orte auf einen Blick
Karte anzeigen