Kulturscheuer

Kulturscheuer Frontansicht Im Herzen Oberjettingens – in der Brunnenstraße – befindet sich das älteste Bauernhaus von Jettingen: ein Gebäude, das das Landesdenkmalamt zutreffend als "ein stattliches, gestelztes Einhaus" beschreibt. Der giebelständige Bau mit massivem, verputzten Erdgeschoss ist ab dem Obergeschoss in Fachwerk ausgebildet und verschindelt.

Die vorkragenden Giebelgeschosse und das hochwertige Zierfachwerk im straßenseitigen Giebel machen deutlich, dass der Bau wohl noch im 17. Jahrhundert entstanden sein dürfte. Im ehemaligen Scheunenteil wurden drei Ebenen gestaltet, wobei die beiden unteren Ebenen bei Festveranstaltungen, auch von Bürgern der Gemeinde, genutzt werden können. Unter dem Dach ist eine Räumlichkeit eingerichtet, die ca. 80 Personen Platz bietet und zur Darbietung von Kleinkunstveranstaltungen die richtige Atmosphäre ausstrahlt.

In der Eckstube des ehemaligen Wohnteiles ist die Wandvertäfelung noch erhalten, über der abgehängten Decke ist die ursprüngliche Balkendecke zu vermuten. Das Gebäude erhielt mit großer Wahrscheinlichkeit 1894 das massive Erdgeschoss. Ein Stein mit dieser Jahreszahl und ein anderer mit dem Bauernzunftzeichen und der Familieninitiale "W" hat sich an einer Ecke des Erdgeschosses erhalten. Dieses Gebäude ist ein Kulturdenkmal im Sinne des Denkmalschutzgesetzes. Das erhaltenswerte Gebäude konnte im Jahr 1992 von der Gemeinde erworben werden und wurde nach umfangreichen und kostenaufwendigen Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen am 11.11.2001 der Öffentlichkeit in "neuem Glanze" vorgestellt. Trotz der zwangsläufig sehr aufwendigen Renovierung sah die Gemeinde ihre Verpflichtung darin, altes Kulturgut den nachfolgenden Generationen zu erhalten und zugänglich zu machen.

Heute ist das Gebäude Brunnenstraße 7 das dritte Fachwerkhaus im Ensemble mit dem Evangelischen Pfarrhaus und dem Alten Rathaus Oberjettingen, das als altes Kulturgut den nachfolgenden Generationen erhalten werden konnte.

Kulturscheuer Banner

Entsprechend der heutigen überwiegend kulturellen Nutzung hat der Gemeinderat dem Gebäude in der Sitzung am 30.11.2004 den Namen "Jettinger Kulturscheuer" verliehen.

Die Kulturscheuer kann von Privatpersonen gemietet werden. Sie verfügt über eine Küche und kann mit Stühlen und Tischen ausgestattet werden. Die Kulturscheuer bietet maximal 60 Personen platz. Diese Räumlichkeit kann jedoch nur von Jettinger Einwohnern gemietet werden.

Antrag auf Überlassung einer gemeindlichen Einrichtung

Im Obergeschoss der Kulturscheuer befindet sich das Trauzimmer der Gemeinde Jettingen



Brunnenstraße
71131 Jettingen

Hier geht es zum Stadt- & Satellitenplan
Hier finden Sie alle unsere historischen Orte auf einen Blick
Karte anzeigen
Kulturscheuer Banner